Besuch des Werkes

Der Abgeordnete des Staatlichen Dumas der Russischen Föderation Denis Kravchenko, die Abgeordnete Moskauer Gebietsdumas Linara Samedinova und der Wahlkandidat ins Staatliche Duma der RF Gennady Panin besuchten unsere Metallurgen.

Das Gespräch über erste Aufgaben und Perspektive des Werkes „Elektrostahl“ begann der Generaldirektor Evgeny Schilnikov zuerst in seinem Büro und dann in Betriebshallen zusammen mit unseren Mitarbeitern von Schmelzerei SPC-6 und Schmiedewerk KPC-3.

„Ministerium der Industrie und Handel hat ein Programm zur Herstellung der konkurrenzfähigen Produktion der Luftfahrtindustrie für 1,84 Billion Rubel ausgearbeitet. Im Rahmen dieses Programms sind 735 neue Zivilflugmaschinen bis zum 2030 in Russland herzustellen. Dafür wird das Metall gebraucht werden, das den Hauptgewinn des Werkes bringt“ – erzählte E. Schilnikov.

Dieses Projekt ist umfangreich, deshalb braucht man die feste Kontrolle an allen Niveaus sowie auch gesetzgebend. Der Stellvertreter des Vorsitzenders Komitee für wirtschaftliche Politik, Industrie, innovative Entwicklung und Unternehmen des Staatsdumas Denis Kravchenko behauptete, dass er die Interessen unseres Werkes in der Realisation dieses Projektes vertreten wird.

„Unser Landes lebt seit 8 Jahren schon unter Sanktionen und ist gezwungen die Wege für Importersatz zu suchen. Wir glauben, es ist Zeit für uns gekommen, zur Strategie der Import-Unabhängigkeit zu finden. In diesem Zusammenhang ist es wichtig, die Herstellung der inländischen Flugzeuge, Hubschrauber und anderer Maschinen zu vergrößern. Das Programm der Entwicklung von Zivilluftflugwesen wird vom Präsidenten unterstützt und gut investiert. Das heißt, das Werk bekommt immer mehr Aufträge, Bestellungen und die Mitarbeiter des Werkes mehr Sicherheit in der Zukunft“ – so Denis Kravchenko.

Nicht nur Industrie sondern auch andere Branchen brauchen die Unterstützung. Die Entgegennahme des Geldmittels von Regionalbudget und Föderationshaushalt – ist ein Schlüssel für die Lösung der aktuellen Fragen. Davon redete die Abgeordnete des Moskauer Gebietsdumas Linara Samedinova.

„In Elektrostahl, genau so wie in anderen Städten, ist es sehr nötig, die Straßen in die Ordnung zu bringen, das Programm der Umzüge aus Kaduzitätswohnungen, aus Notunterkunft; und natürlich das wichtigste Projekt – der Bau der Eisenbahnuberführung, die westlichen und östlichen Teile unserer Stadt verbinden wird.

Für deren Bau braucht man 2,3 Milliarden Rubel. So ernste Geldmittel sollen genau aus dem Föderationsbudget entnommen werden. Auf dem Staatsniveau schlagen solche Programme vor, die das Leben des russischen Volkes verbessern können. Leider werden diese Programme in Regionen Russlands nicht im Vollen und Ganzen erfüllt, wegen verschiedenen Ursachen. Deshalb entsteht momentan die Globale Aufgabe, diese Programme, die vom Staat kommen, auch in weiten Städten von Hauptstadt auch zu realisieren“ – so erklärte Gennady Panin.

Die Werksmitarbeiter hatten die Möglichkeit persönlich mit den Abgeordneten zu sprechen. Die Gäste dankten den Vertretern des Werks „Elektrostahl“ für den herzlichen Empfang und behaupteten, dass sie bereit sind, immer unseren Mitarbeitern nützlich zu sein.

  • Gelesen: 83

Verleihen des Werkes für die Arbeit mit Jugend

Zum professionellen Feiertag – Tag der Metallurgen – werten das Ministerium für Industrie und Handel, Bergbau- und Metallurgie-Gewerkschaft die Ergebnisse im Fachwettbewerb „Unternehmen des Bergbau- und Metallurgie-Komplexes der hohen Sozialeffektivität“ aus. Im Jahre 2021 trat das Metallurgische Werk „Elektrostahl“ in die Zahl der Gewinner ein.

Im Wettbewerb nahmen 53 Unternehmen aus 23 Regionen Russlands teil. Das beträgt 42% von allen Mitarbeitern des Bergbau- und Metallurgie-Komplexes. Die Teilnehmer werden in verschiedenen Nominationen: „Sozial-wirtschaftliche Effektivität des Betriebsvertrages“, „Entwicklung des Personals“, „Arbeitsschutz und gefahrenlose Arbeitsverhältnisse“ und in anderen – verliehen. Das Metallurgische Werk „Elektrostahl“ gewann in der Nomination „Arbeit mit Jugend“ und wird empfohlen als Teilnehmer an der russischen „Organisation der hohen Sozialeffektivität“.

  • Gelesen: 78

Die Auszeichnungen zum professionellen Feiertag

Für viele Elektrostahler ist der 3. Sonntag Juli – ein besonderes Datum und ein persönliches Fest. Traditionell werden alle Leute, die mit dem Leben und Schicksal der Metallurgie verbunden sind, gratuliert. Am Vorabend des professionellen Festes bekamen die Arbeiter des Werkes die Preise und Auszeichnungen: am 15. Juli fand das Feiertreffen im Konferenzraum statt.

Angesichts der Einschränkungen wegen Covid-19 war dieser Feiertag nicht im vollen Gang gefeiert und leider nicht alle Mitarbeiter konnten zum Fest kommen und für ihre Leistungen in ihrer Arbeit ausgezeichnet werden. Nur 14 Preise wurden überreicht. Die lautesten Applause schenkte das Auditorium dem Leiter der Gießerei SPC-2 Valery Erochin und dem Direktor für Qualität und Zertifizierung Alexander Shavyrkin. Sie wurden mit dem hohen Titel „Ehrenmetallurg“ verliehen.

Zum Schluss ergänzte der Generaldirektor des Werkes „Elektrostahl“ Evgeny Schilnikov mit eier guten Nachricht: „Ministerium für Industrie und Handel der Russischen Föderation hat die Initiativ vorgebracht, für die Entwicklung der russischen Flugfahrt 1.5 Billion Rubel zu investieren. Das Projekt voraussieht, bis zum Jahre 2030 über 730 Zivilflugmaschinen herzustellen. Das bedeutet, dass Werk „Elektrostahl“ wesentlich mehr Aufträge bekommen wird. An unserem Feiertag war diese Nachricht wie ein Geschenk! Lass es gelingen!

  • Gelesen: 73

Das internationale Luft-und Raumfahrtsalon „MAKS-2021“ findet in Moskauer Gebiet in Shukovsky ab 20. bis 25. Juli statt. An diesem umfangreichen Ereignis nimmt AG „Metallurgisches Werk „Elektrostahl“ teil: unsere Spezialisten werden Hauptausarbeitungen präsentieren.

Ausgangserzeugnisse für die Herstellung der Schaufel, Scheiben, Wellen und Ringe für die Turbinenantriebe – ist weit keine ganze Liste der Produkte, die unsere Elektrostahler Metallurgen erzeugen können. Das zertifizierte System des Qualitätsmanagements lässt den höchsten internationalen Standarten entsprechen. Zu unseren ständigen Kunden gehören schon viele große Unternehmen, die den Hauptteil der Wirtschaft unseres Landes entwickeln.

Wir laden ein unseren Stand № 20 in der Halle C3 zu besuchen.

  • Gelesen: 84

Tag des Metallurgen

Zum Metallurgentag!

Sehr geehrte Werker, liebe Veteranen!

Wir gratulieren Ihnen zum Metallurgentag! Der Tag der Arbeiter „Elektrostahl“ aller Generationen. Unser metallurgisches Werk Elektrostahl dient über ein Jahrhundert als Hintergrund der Entwicklung von wirtschaftlichen Potential und Verteidigungsfähigkeit unseres Landes. Wir sind stolz an unseren gemeinsamen Erfolgen und sicher, dass hinter jeder Produktionsleistung die richtigen Lösungen, kluge Entscheidungen sowie auch persönliche Ungleichgültigkeit unserer Mitarbeiter, Fachkräfte, Spezialisten und Leiter stehen.

Wir danken Spitzenarbeitern unserer Produktion, Veteranen, Arbeitsmannschaften und jedem Arbeiter persönlich für Professionalität und Hingabe seinem Geschäft, für Innovationsideen und Treue den besten Traditionen, für Verantwortung und Vertrauen.

Eine feste Gesundheit, Glück, Wohl, Wachstum der professionellen Leistungen!

Generaldirektor
AG „Metallurgisches Werk „Elektrostahl“
Evgeny Schilnikov

Vorsitzender der Gewerkschaftskomitee
Ivan Pavlichenko.

  • Gelesen: 75

Акционерное общество «Металлургический завод «Электросталь»
Адрес: Россия, 144002, г. Электросталь, Московская обл., ул. Железнодорожная, 1
Телефон: +7(496) 577-12-52
Факс: +7(496) 577-02-80
E-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

AG "Metallurgisches Werk "Elektrostal"
Zheleznodoroznaja Str.1 Electrostal, Moskauer Gebiet, Russland, 144002
Tel: +7(496) 577-12-52
Fax: +7(496) 577-02-80
E-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Metallurgical Plant “Electrostal” JSC
Zheleznodorozhnaya, 1, Electrostal city, Moscow region, Russia, 144002
Tel: +7(496) 577-12-52
Fax: +7(496) 577-02-80
E-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Copyright © 2015-2022