10.02.2017 «Sicherer Lieferant - 2016»!

Das Handelsportal „Fabrikant“ hat die 3.jährliche Erforschung zwischen der Unternehmen-Kunden vom Portal ausgeführt und die ordentliche Organisatoren und Anbietenden bestimmt. Im Ergebnis der Erforschung Ihr Unternehmen bekam der Status „ der zuverlässige Lieferant“.

Der Fabrikant stellt die aktive Tätigkeit AG „Metallurgisches Werk Elektrostal“ teil, die erfolgreiche Teilnahme an den Ausschreibungen und Kontraktabschlüssen.

Der Rang „Zuverlässiger Lieferant “ ist ein Wettbewerbsvorteil bei den Ausschreibungen!

Die Forschungsergebnisse werden mit dem Zeichen „Zuverlässiger Lieferant“ bestätigt.

  • Gelesen: 209

08.11.2016 Metall-Expo 2016

Vom 8. bis 11.November haben die Leiter und die Spezialisten der AG „Metallurgisches Werk „Elektrostal“ an der internationalen Industrieausstellung Metall-Expo 2016 in Moskau teilgenommen.

Der Stand des Werks ist eine der schwunghaften Plätzen für die Geschäftsverhandlungen und die neuen Vertragsabschlüssen.

Die Spezialisten des Werks Elektrostal haben seine Leistungen für das Jahr vorgestellt. Sie haben über die Modernisierung der Produktionskapazitäten und Aufnahme der neuen Produktion erzählt.

Die Kunden und potenzielle Besteller konnten am Stand des Werks die illustrierten Katalogen und Prospekte mit vollständiger Information über die Produktion, Neuheiten und technische Möglichkeiten des Werks bekommen sowie die Präsentation sehen.

Die Ergebnisse des hervorragenden Ereignisses haben die Erwartungen erfüllt – AG „Metallurgisches Werk „Elektrostal“ bekam die Möglichkeit der neuen Kunden gewinnen, die Absichten über die Zusammenarbeit bezeichnet sowie die Festigung der Geschäftsverbindungen mit den Kunden.

„Melall-Expo“ ist ein jährlicher Treffpunkt der größten Hersteller der schwarzen und Metallhüttenkunden, Maschinenbauunternehmen, Rohr- und Kleineisenwarenunternehmen.

Das ist der beste Platz zum direkten Kontakt und Kommunikation mit den Konsumenten. Hier kann man alle Fragen besprechen, die Erfordernisse der Kunden erkennen, die entstehenden Probleme lösen und den gegenseitig vorteilhaften Vertrag abschließen. „Metall-Expo“ ist eine wichtigste Messe für die Metallurgen. Für die inländischen Hersteller die Teilnahme an der größten Messe ist die Demonstration der Lage am Markt, die Möglichkeiten und Perspektive, Kommunikation von Gesicht zu Gesicht mit den Konsumenten, Einkaufspartner, Maschinen und Technologien, Suche nach den neuen Absatzmärkten. „Metall-Expo“ ist eine der einigen Messen, die die ersten Personen der Unternehmen und die führenden Spezialisten besuchen.

In diesem Jahr haben 549 Unternehmen aus 32 Ländern am Forum teilgenommen. Für 4 Tage der Arbeit haben die Messe 27000 Menschen besucht, dabei am 9.November wurde den Besucherrekord 13000 Menschen aufgestellt.

  • Gelesen: 202

«Stahl: mit der Zeit gehen» - unter der Devise vom 17. bis 21. Oktober fand der Kongress der Stahlgießer und Metallhersteller statt. Die Organisatoren des Forums sind eine gesellschaftliche Einrichtung „Assoziation der Stahlgießer“ und AG „Metallurgisches Werk „Elektrostal“.

Der Kongress hat über 200 Vertreter der führenden Metallurgieunternehmen, Forschungsinstitute , Hochschulen, Engineeringunternehmen von Russland, Ukraine, Kasachstan, Spezialisten aus dem Bund der deutschen Metallurgen, Vertreter der Firmen aus Europa und Asien gesammelt.

Die Arbeitssektionen vom Kongress wurden der Metallurgie gewidmet, Spezialelektrometallurgie, Pfannenmetallurgie, Gießen- und Stahlkristallisation, Energieeffizienz und Ökologie der Stahlindustrie gewidmet.

Die Metallurgen und Gelehrten auf professionellem Niveau haben die Erfahrungen ausgetauscht sowie die Forschungen und wissenschaftliche Entdeckungen vorgestellt.

Das metallurgische Werk Elektrostal wurde nicht von ungefähr als Ort zum Kongress gewählt, im November 2017 feiert das Werk das 100-jährige Jubiläum. Im Rahmen des Kongresses wurden die Ausflüge in den Werkshallen durchgeführt.

  • Gelesen: 191

15.09.2016 Der Rundtisch

Das offene Wort über die drängende Probleme der Zusammenarbeit

Am 15.-16.September wurde am Erholungsort „Lukowoe See“ ein Treffen mit den Konsumenten der Produktion – hitzebeständige Stähle und Legierungen stattgefunden. „Marketing am Ausflug“ hilft die Taktik und Strategie der gemeinsamen Handeln zur erfolgsreichen Erfüllung der Aufgaben abrichten.

Das Werk hat den großen Schritt nach vorwärts gemacht. Es wurde die neue Produktion der Schmiedeumformung in der Schmiedehalle 3 gestartet. Es werden die technischen und technologischen Möglichkeiten der Erzeugnissen der Umformungsabteilung durchgearbeitet. Darüber hat am Rundtisch der Chef-Ingenieur Herr Sisev gesprochen. Er hat betont, dass das Hauptziel des Treffens mit den Konsumenten – das Gespräch über die drängende Probleme der Zusammenarbeit. Das jetzige Treffen hat sich unterscheidet, dass sie im der Periode der Vorbereitung des 100-jährigen Jubiläum vom Werk Elektrostal am 17.November 2017.

Die Verhandlungen hat ein Stellvertreter des Generaldirektors Herr Tschebotarev geführt. Den Vortrag haben die leitenden Spezialisten des Werks gehalten. Dann wurde das Thema mit den Kunden besprochen. Diesmal war die Diskussion lebhaft und gespannt.

Der Leiter der Abteilung der technischen Kontrolle hat gemeldet, dass trotz der finanziellen Schwierigkeiten das Werk immer noch modernisiert wird. In diesem Jahr wurden 4 neue Wärmeöfen von der Fa. Naberterm mit der Erwärmungstemperatur bis 1300 Grad und 2 Öfen mit der Erwärmungstemperatur bis 850 Grad.

Nach der Meinung Herrn Schavirkin haben wir immer weniger Schreiben bezüglich der Qualität sowie die Reklamationen. Im Jahr 2014 waren 279 Schreiben der Kunden, im Jahr 2015 -250 Schreiben, für die Hälfte 2016 – 102 Schreiben, im Jahr 2014 waren 42 Reklamationen, im Jahr 2015 – 32 Reklamationen, im Jahr 2016 -11 Reklamationen.

Jede Reklamation der Kunden wird gründlich behandelt, dann werden die Maßnahmen in Zusammenarbeit mit den Bestellern ausgearbeitet, die Qualitätsabteilung kontrolliert die Realisierung.

Mit dem großen Interesse haben die Gäste die Rede vom Stellvertreter des Generaldirektors-Direktor für die Wirtschaft und Finanz A.Romanov zugehört. Er hat unsere Partner über die Erfolge des Werks informiert. Die Gäste waren nicht gleichgültig im Bezug auf das Thema des Chef-Ingenieurs des Werkes A.Sisev über neue Produktion – Ring-, Scheiben- und Wellenwerksstücke. Die neuen Erzeugnissarte arbeiten sich an der alten Maschinen ein. In der Schmiedehalle 1 wurde die Presse 4000t modernisiert sowie neue Erwärmungsöfen eingebaut.

Was hilft bei der Aufnahme der neuen Produktion? Das Werk Elektrostal hat eine Reihe vom den Technologien, Ausrüstungen und Erzeugnissarte. Zur Zeit haben wir die Ergebnisse der neuen Produktion, die in den Zwischenfirmen bestellet werden. Die Qualität der neuen Produktion entspricht den notwendigen Anforderungen. Das Werk wird den Sortiment immer erweitern sowie an der Produktionssteigerung arbeiten.

Dann haben einige Kunden die Rede gehalten. Alle haben darüber gesprochen, dass die Qualität der Produkte und die Liefermengen vom Werk Elektrostal gut ist. Das Wichtigste sind heute die Liefertermine. Es waren leider die Nichterfüllungen seitens Elektrostal und unsere Kunden sind aufgeregt, weil viele Besteller die Staatsverträge haben. Herr Tschebotarev hat erklärt, dass einige Verzögerungen wegen Geldknappheit entstanden sind. Herr Romanov hat angemeldet, dass der Ausgang aus der Situation gefunden wurde.

Es wurde das Problem der Kleinbestellungen besprochen. Für Elektrostal sind solche Bestellungen unwirtschaftlich. Der Direktor für die Produktion und Absatz „Aschunskij Metallurgisches Werk“ A.Lapitov hat betont, dass das Hauptziel von allen Unternehmen – Erfüllung der staatlichen Verträgen qualitativ und termingemäß ist.

Ein weiteres wichtiges Thema ist die Teilnahme Elektrostal an den Ausschreibungen zur Metalllieferung. Der Einkaufsleiter V.Novoselskij hat empfohlen, an den Auktionen teilzunehmen. Diese Arbeit ust am Werk zu verstärken.

Immer gravierend ist die Meinung über unser Werk von unserem Hauptbesteller – AG „Ufimskoe Motorenbauunternehmen“. Der Kommerzdirektor des Werks S. Estafiev hat gesagt, dass voriges Jahr in Zusammenarbeit mit Elektrostal und VIAM an der neuen Produktion gut gearbeitet haben. Jetzt warten wir auf die Einfliegen mit den neuen Motoren. Im nächsten Jahr werden die Bestellmengen gesteigert sowie die Nomenklatur sich erweitert.

Wir wünschen dem Werk Elektrostal immer weitere Entwicklung.

  • Gelesen: 208

19.04.2016 Internationales Motorenbauforum-2016

Am 19.-21 April 2016 wurde in Moskau das 2.internationale Motorenbauforum stattgefunden, das die Entwickler und Hersteller der hochtechnologischen und forschungsintensiven Produktion beim flugtechnischen Motorenbau versammelt wurde. Der Organisator ist ein „Flugmotorenbauverein “.

AG „Metallurgisches Werk „Electrostal“ nahm an diesem Forum teil.

Im Rahmen der Arbeit im Motorenbauforum hilt der Generaldirektor E.V.Schilnikov den Vortrag bei der Plenartagung. Die Vertreter des Werkes haben die forschungstechnische Konferenzen sowie die zahlreiche Meetings und Verhandlungen besucht.

  • Gelesen: 3227

Акционерное общество «Металлургический завод «Электросталь»
Адрес: Россия, 144002, г. Электросталь, Московская обл., ул. Железнодорожная, 1
Телефон: +7(496) 577-12-52
Факс: +7(496) 577-02-80
E-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Copyright © 2015-2019