15.09.2016 Der Rundtisch

Das offene Wort über die drängende Probleme der Zusammenarbeit

Am 15.-16.September wurde am Erholungsort „Lukowoe See“ ein Treffen mit den Konsumenten der Produktion – hitzebeständige Stähle und Legierungen stattgefunden. „Marketing am Ausflug“ hilft die Taktik und Strategie der gemeinsamen Handeln zur erfolgsreichen Erfüllung der Aufgaben abrichten.

Das Werk hat den großen Schritt nach vorwärts gemacht. Es wurde die neue Produktion der Schmiedeumformung in der Schmiedehalle 3 gestartet. Es werden die technischen und technologischen Möglichkeiten der Erzeugnissen der Umformungsabteilung durchgearbeitet. Darüber hat am Rundtisch der Chef-Ingenieur Herr Sisev gesprochen. Er hat betont, dass das Hauptziel des Treffens mit den Konsumenten – das Gespräch über die drängende Probleme der Zusammenarbeit. Das jetzige Treffen hat sich unterscheidet, dass sie im der Periode der Vorbereitung des 100-jährigen Jubiläum vom Werk Elektrostal am 17.November 2017.

Die Verhandlungen hat ein Stellvertreter des Generaldirektors Herr Tschebotarev geführt. Den Vortrag haben die leitenden Spezialisten des Werks gehalten. Dann wurde das Thema mit den Kunden besprochen. Diesmal war die Diskussion lebhaft und gespannt.

Der Leiter der Abteilung der technischen Kontrolle hat gemeldet, dass trotz der finanziellen Schwierigkeiten das Werk immer noch modernisiert wird. In diesem Jahr wurden 4 neue Wärmeöfen von der Fa. Naberterm mit der Erwärmungstemperatur bis 1300 Grad und 2 Öfen mit der Erwärmungstemperatur bis 850 Grad.

Nach der Meinung Herrn Schavirkin haben wir immer weniger Schreiben bezüglich der Qualität sowie die Reklamationen. Im Jahr 2014 waren 279 Schreiben der Kunden, im Jahr 2015 -250 Schreiben, für die Hälfte 2016 – 102 Schreiben, im Jahr 2014 waren 42 Reklamationen, im Jahr 2015 – 32 Reklamationen, im Jahr 2016 -11 Reklamationen.

Jede Reklamation der Kunden wird gründlich behandelt, dann werden die Maßnahmen in Zusammenarbeit mit den Bestellern ausgearbeitet, die Qualitätsabteilung kontrolliert die Realisierung.

Mit dem großen Interesse haben die Gäste die Rede vom Stellvertreter des Generaldirektors-Direktor für die Wirtschaft und Finanz A.Romanov zugehört. Er hat unsere Partner über die Erfolge des Werks informiert. Die Gäste waren nicht gleichgültig im Bezug auf das Thema des Chef-Ingenieurs des Werkes A.Sisev über neue Produktion – Ring-, Scheiben- und Wellenwerksstücke. Die neuen Erzeugnissarte arbeiten sich an der alten Maschinen ein. In der Schmiedehalle 1 wurde die Presse 4000t modernisiert sowie neue Erwärmungsöfen eingebaut.

Was hilft bei der Aufnahme der neuen Produktion? Das Werk Elektrostal hat eine Reihe vom den Technologien, Ausrüstungen und Erzeugnissarte. Zur Zeit haben wir die Ergebnisse der neuen Produktion, die in den Zwischenfirmen bestellet werden. Die Qualität der neuen Produktion entspricht den notwendigen Anforderungen. Das Werk wird den Sortiment immer erweitern sowie an der Produktionssteigerung arbeiten.

Dann haben einige Kunden die Rede gehalten. Alle haben darüber gesprochen, dass die Qualität der Produkte und die Liefermengen vom Werk Elektrostal gut ist. Das Wichtigste sind heute die Liefertermine. Es waren leider die Nichterfüllungen seitens Elektrostal und unsere Kunden sind aufgeregt, weil viele Besteller die Staatsverträge haben. Herr Tschebotarev hat erklärt, dass einige Verzögerungen wegen Geldknappheit entstanden sind. Herr Romanov hat angemeldet, dass der Ausgang aus der Situation gefunden wurde.

Es wurde das Problem der Kleinbestellungen besprochen. Für Elektrostal sind solche Bestellungen unwirtschaftlich. Der Direktor für die Produktion und Absatz „Aschunskij Metallurgisches Werk“ A.Lapitov hat betont, dass das Hauptziel von allen Unternehmen – Erfüllung der staatlichen Verträgen qualitativ und termingemäß ist.

Ein weiteres wichtiges Thema ist die Teilnahme Elektrostal an den Ausschreibungen zur Metalllieferung. Der Einkaufsleiter V.Novoselskij hat empfohlen, an den Auktionen teilzunehmen. Diese Arbeit ust am Werk zu verstärken.

Immer gravierend ist die Meinung über unser Werk von unserem Hauptbesteller – AG „Ufimskoe Motorenbauunternehmen“. Der Kommerzdirektor des Werks S. Estafiev hat gesagt, dass voriges Jahr in Zusammenarbeit mit Elektrostal und VIAM an der neuen Produktion gut gearbeitet haben. Jetzt warten wir auf die Einfliegen mit den neuen Motoren. Im nächsten Jahr werden die Bestellmengen gesteigert sowie die Nomenklatur sich erweitert.

Wir wünschen dem Werk Elektrostal immer weitere Entwicklung.

  • Gelesen: 294

Акционерное общество «Металлургический завод «Электросталь»
Адрес: Россия, 144002, г. Электросталь, Московская обл., ул. Железнодорожная, 1
Телефон: +7(496) 577-12-52
Факс: +7(496) 577-02-80
E-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

AG "Metallurgisches Werk "Elektrostal"
Zheleznodoroznaja Str.1 Electrostal, Moskauer Gebiet, Russland, 144002
Tel: +7(496) 577-12-52
Fax: +7(496) 577-02-80
E-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Metallurgical Plant “Electrostal” JSC
Zheleznodorozhnaya, 1, Electrostal city, Moscow region, Russia, 144002
Tel: +7(496) 577-12-52
Fax: +7(496) 577-02-80
E-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Copyright © 2015-2019